Entdecke die Welt von HDS home.

Von oben herab

Von BHS | Abgelegt unter Farbenspiele, Fotografie

Vom Dach der SUB Hamburg, Nikon D7000, iPhoto, Sättigung geändert

Vom Dach der SUB Hamburg,Nikon D700, sw, Nik Collection Silver Efex Pro

Mit die­ser Fotografie aus der Reihe Vorher und Nachher, auf­ge­nom­men vom Dach der Universitätsbibliothek Hamburg, mit Blick in Richtung Innenstadt, wün­sche ich ein schö­nes Wochenende!

bhs

        

Ihre wilden Schwestern

Von BHS | Abgelegt unter Empfehlung, TV+Film

Der Fernsehtipp des Tages lau­tet wie folgt: Biene Majas wilde Schwestern.

Die Verhaltens- und Lebensweisen der soge­nann­ten Wildbienen sind so viel­fäl­tig wie ihr Aussehen, ihre Größe und ihre Lebensräume. Unter den Wildbienen gibt es Riesen von drei Zentimeter Körperlänge, aber auch Zwerge, die gerade ein­mal drei Millimeter lang sind.

Ausgestrahlt wird  die­ser 44 Minuten dau­ernde Film über ein­hei­mi­sche Wildbienen, ihre Lebensräume, deren fan­tas­ti­schen Bauwerke und vie­les mehr, heute am 14.2.2017 um 19.30 Uhr!

Wer die­sen Termin ver­passt hat,  für den ist der Beitrag  bis zum 21. Februar die­sen Jahres online ver­füg­bar auf Arte!

bhs

 

Schlagwörter: ,
        

Eigentlich stellt sich hier die Schuldfrage garnicht, eher die Frage nach Ursache und Wirkung.

Im vergangenen Jahr besuchte ich nach vielen Jahren wieder einmal  die Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg 1 in Gesellschaft von Frau M. Auf dem Nachhauseweg befanden sich zwei frisch ausgeliehene Bücher in meiner Tasche. Bei dem einen handelte es sich um Fallers große Liebe von Thommie Bayer. Als ich zuhause ankam, hatte ich ein Drittel des Buches bereits gelesen, die letzten Seiten folgten nur wenige Tage später, ebenfalls wieder im Bus. Ich schloss das Buch in der Erkenntnis, lange nicht mehr ein Buch gelesen zu haben, das auf eine so leichte Art und Weise eine Liebesgeschichte mit einer Lebenskrise  vereinigt, es gleichzeitig aber auch eine große Ernsthaftigkeit darstellt.

Hier ist also als Ursache, der Besuch in den Bücherhallen und die Wirkung, ich habe nur noch wenige Seiten des Buches Die kurzen und die langen Jahren zum lesen. Dieses ebenfalls von Thommie Bayer geschriebene Werk, hat mir Frau M. einfach so mitgebracht und auch dieses Werk ist eine Entdeckung. Vielleicht liegt es am Schreibstil, oder daran, dass die Zeit in der die Handlung der Bücher spielen, ich selbst erlebt habe und es dadurch manchmal anmutete, wie eine Reise durch die eigene Vergangenheit.

Es liegen über 20 Bücher des Autoren vor, was bedeuten könnte, es liegen damit noch viele literarische Stunden vor mir. Wenn die letzten Seiten gelesen sind, mache ich eine Pause von Herrn Bayer.

Aber nur, um die anderen bereitliegenden Bücher zu lesen und später wieder auf ihn zurück zukommen.

Mein heutiger Dank geht hiermit an Frau M.

bhs

  1. Früher Hamburger Öffentliche Bücherhallen (HÖB)
        

Gärten der Zukunft

Von BHS | Abgelegt unter Empfehlung

Der Januar ist der Monat der für viele Menschen ein­fach nur grau und gru­se­lig ist, nicht so für Gärtner:

Der Januar ist einer der schöns­ten Monate für den Gärtner. Das sagt eine Pflanzenexpertin – Isabelle Van Groeningen von der Königlichen Gartenakademie in Berlin-Dahlem. Sie setzt sich dann an ihren Schreibtisch, wälzt stun­den­lang dicke Kataloge und bestellt Saatgut und Pflanzen. Sie plant das kom­mende Gartenjahr.

Ob diese These so stimmt? Was aber eine Tatsache ist, bei einer bestimm­ten Gruppe von Menschen ent­steht der­zeit ein gewis­ses krib­beln in den Fingern, bei der Sichtung der ers­ten Frühblüher, die es der­zeit zukau­fen gibt. Die Wettersituation zum Wochenende wird kann wohl erst nach dem Wochenende beant­wor­tet wer­den. Es sein denn, die Wettervorhersage trifft mal zu. Für alle die es nicht abwar­ten kön­nen, folgt hier ein Fernseh(Mediathek)tipp im SWR:

Gärten der Zukunft

 

Balko

Schönes Wochenende wünscht bhs